Zeitlicher Ablauf

Nach dem gemütlichen Apero bei Klosterkirche
werden sich die Hochzeitsgäste zwischen
18.00 Uhr – 18.30 Uhr im Fischerhaus einfinden.

Dort feiern wir, bis die letzten müde sind.

Partyregel:

1. Teilnehmen dürfen nur Anwesende.

2. Das Fest beginnt, wenn alle versammelt sind und endet, wenn niemand mehr da ist.

3. Jeder Gast hat vollständig angezogen, hungrig, durstig und mit guter Laune zu erscheinen.

4. Chronisch nach unten verzerrte Mundwinkel und gähnende Gesichter sind verboten.

5. Jeder Gast hat Anspruch auf einen Stehplatz. Das Liegen auf dem Boden  ist erst nach 04:00 Uhr morgens gestattet.

6. Sämtliche Speisen sind an Ort und Stelle zu verzehren. Die Mitnahme in Servietten, Hosen- und Hemdtaschen ist untersagt.

7. Die genossenen Speisen und Getränke sind Eigentum des Gastes und dürfen nicht zurückgegeben werden.

8. Verboten ist mehr zu trinken als man mit aller Gewalt in sich aufnehmen kann.

9. An diesem Tage zugezogene Kater sind mit nach Hause zu nehmen.

10. Die Braut darf nur mit sauberen Händen berührt werden! Sie soll schliesslich noch lange erhalten bleiben.

11. Fass deiner Tischdame nicht an die Beine – so lange Ihr Mann es sehen kann.

12. Das Wasser auf den Tischen wird nur aus Gründen der Brandsicherheit serviert.

13. Jeder hat fleissig zu tanzen, und sich nicht einzubilden, er sei zum Vergnügen gekommen.

14. Falls du denkst die Tanzfläche ist uneben liegt das nicht an der Konstruktion des Hauses.

15. Jeder Gast hat seine genaue Adresse auf dem Rücken zu befestigen, damit er nötigenfalls sicher nach Hause gebracht werden kann.

16. Da den Gästen nicht einzeln nach Hause geleuchtet werden kann, werden sie gebeten, das Fest nicht vor Sonnenaufgang zu verlassen.

17. Sollte am Ende der Feier ein ungewolltes durcheinander entstehen und jemand nimmt „aus Versehen“ eine falsche Frau nach Hause, so wird er gebeten dies innerhalb der nächsten Tage dem Brautpaar zu melden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.